Das eigene kreative Potential entdecken

Zeichnen, Malen und Plastizieren können als eine lebendige Sprache verstanden werden, die sich über Tausende von Jahren entwickelt hat und sich zu jeder Zeit immer wieder neue Medien zu eigen macht. Die bekannten Höhlenmalereien zeigen, dass das Zeichnen in der Geschichte der Menschheit stets präsent war. Künstlerisches Gestalten ist ein aktives Erforschen der sichtbaren Welt in einem kontinuierlichen Arbeitsprozess. Techniken und Materialien sind der Grammatik beim Erlernen einer Sprache vergleichbar. Fehler zu machen gehört als wertvoller Lernprozess zu jeder erfolgreichen Entwicklung. Die mit einer künstlerischen Arbeit verbrachte Zeit ist nie umsonst, denn jede zunehmende Erfahrung zeigt sichtbare Spuren der Weiterentwicklung. Oft sind wir uns kaum bewusst, in wie vielen Berufen künstlerische Fähigkeiten unerlässlich sind.

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen durch geführtes und individuelles Arbeiten ihr eigenes kreatives Potential zu entdecken und differenziert weiterzuentwickeln. Gruppen-, Projekt- und Jahresarbeiten fördern ihre sozialen Kompetenzen und kognitiven Fertigkeiten.

Der Kunstunterricht beginnt in der 8. Klasse und wird in der 9. Klasse durch kunstgeschichtliche Betrachtungen in den Epochen ergänzt. Die beiden Fächer Kunstgeschichte und Kunstpraxis werden kontinuierlich bis zum Abitur unterrichtet.

Das Fach Kunst ist als Profilfach unserer Schule für alle Schüler des Abiturjahrgangs als Kernkompetenzfach verbindlich.

Ausstellungs- und Museumsbesuche sind regelmäßige Bestandteile unseres kunsttheoretischen Lehrplans, die uns beispielsweise in die Staatsgalerie und das Kunstmuseum nach Stuttgart, die Kunsthalle Tübingen oder zur Fondation Beyerler nach Basel führen. Für unsere Schülerinnen und Schüler bedeutet es eine besondere Wertschätzung ihrer im Kunstunterricht entstandenen Arbeiten, wenn diese im öffentlichen Raum präsentiert werden. So finden Ausstellungen zum Beispiel im Böblinger Landratsamt, der Stadtbibliothek, in Arztpraxen oder in Krankenhäusern statt. 

Allen Oberstufenschülern stehen nach Vereinbarung unsere offenen Ateliers (das Mal-Atelier mit Tiefdruckpresse, Zeichensaal und Plastizier-Raum) auch außerhalb der Unterrichtszeiten, zu kreativen Verfügung.

Die 14-tägige Kunstfahrt bietet allen Schülerinnen und Schülern der 12. Klasse vor den Pfingstferien - jenseits des Schulalltags - die Möglichkeit, durch einen intensiven Arbeitsprozess die bisher erworbenen künstlerischen Fähigkeiten zu vertiefen. Stationen unserer bisherigen Kunstreisen waren Südfrankreich ( Avignon ), Griechenland ( Olympia, Delphi, Epidauros ), Italien ( Neapel, Pompeji und Herculaneum) sowie in Italien die Toscana (Florenz, Siena).

Die Lehrinhalte in Kunst-Theorie und -Praxis

Kunst-Praxis:

  • Wahrnehmungsübungen durch sehend-tastendes Zeichnen (blindes Konturenzeichnen)
  • „Zeichen-Diktate“: Imaginationen werden verbalisiert und gezeichnet
  • Hell-Dunkel-Zeichnen / Plastizität durch Tonwerte
  • Zeichentechniken mit Graphit, Kohle und Tusche
  • Perspektivisches Zeichnen
  • Portrait- und Proportionsstudien / Figur im Raum
  • Objektzeichnen / Stillleben
  • Botanische Studien / Landschaftsdarstellungen
  • Farbenlehre / Aquarell-, Pastell- und experimentelle Acrylmalerei
  • Kulissenmalerei für Klassenspiele / Gestaltung von Plakaten und Flyern
  • Mode- und Comiczeichnen
  • Mappen-Vorbereitung zur Bewerbung für künstlerische Berufe
  • Projektarbeiten:  Stop-Motion-Animationen, Fotografie, Land-Art
  • Druckgraphik / mit Anbindung an die Graphik-Werkstatt für Tiefdruck und Lithographie des Böblinger Kunstvereins
  • Plastisches Gestalten mit Stein, Holz, Ton, Gips u.a. Werkstoffen

Kunst-Theorie

Kunstbetrachtung / Themenbeispiele des Epochenunterrichts: 

  • Entwicklung von der Höhlenmalerei bis zur Megalith-Kultur
  • Antike / Ägyptische, griechische und römische Kunst
  • Frühes Christentum, Byzantinisches Reich, Islamische Kunst , Mittelalter
  • Romanik, Gotik, Renaissance und Manierismus, Barock
  • Klassizismus, Romantik, Realismus, Impressionismus
  • Moderne um 1900 ( Expressionismus, Futurismus, Bauhaus, Dadaismus, Surrealismus, Neue Sachlichkeit, Pop-Art, Fluxus, Fotorealismus, Postmoderne )
  • Stilgeschichte der Architektur / Baustilkunde
  • Zeitgenössische Kunst
  • Aktuelle Abitur-Themen 2015: 
    1. Tadao Ando (Architektur)
    2. Michelangelo / Rodin / Giacometti / Antony Gormley (Plastik) 
    3. Rembrandt / Cindy Sherman (Malerei & Fotografie)