Musikalische Einstimmung in die Adventszeit

Zur Einstimmung in die Advents- und Weihnachtszeit laden am Donnerstag, den 8. Dezember 2022 um 19 Uhr, das Orchester und der Chor der Freien Waldorfschule Böblingen alle Musikliebhaber ganz herzlich zum diesjährigen Weihnachtskonzert ein.
Der Chor und das Orchester unter der Leitung von Monika Danetzki und Christian Vogt bieten ein abwechslungsreiches Programm. Es erklingen sowohl klassische Werke als auch schwungvolle, bekannte Melodien.
Dass der international preisgekrönte Mädchenchor aus West-Ukraine das Konzert begleitet, freut uns ganz besonders. Über Christian Vogt kam der Kontakt zu dem Chor aus Mukatschewo zustande. Mukatschewo liegt in der West-Ukraine, nahe der ungarischen und slowenischen Grenze.
Unser Wunsch ist es, den Kindern und Jugendlichen von dort wenigstens ein kleines positives Erlebnis in der für sie so schwierigen und sorgenvollen Zeit zu ermöglichen.
Wir freuen uns auf einen klangvollen Abend mit Ihnen allen.
 
Der Eintritt ist frei! Wir freuen uns über Spenden, die unserer Schule zugutekommen.
 
Veranstaltungsort
Freie Waldorfschule Böblingen
Turnhalle
Herdweg 163
71032 Böblingen
 
Weitere Informationen
Der Mädchenchor aus Mukatschewo ist vom 7.12. bis 11.12. bei uns zu Besuch.
Sie singen auch bei einem Konzert in Kirchheim unter Teck in der evangelisch-methodistischen Kirche am 10.12. um 16 Uhr. Eine Auswahl unseres Schulchores und ein weiterer sehr guter Mädchenchor werden dieses Konzert mitgestalten.
 
 

Christgeburtsspiel in der Scheunenkirche Mauren/Ehningen

Zur Einstimmung in die Weihnachtszeit führt das Kollegium der Freien Waldorfschule Böblingen am 20. Dezember 2022 das Oberuferer Christgeburtsspiel im Hofgut Mauren auf.

Das Oberuferer Weihnachtsspiel ist Teil eines Zyklus von Spielen um biblische Ereignisse, so genannte Mysterienspiele. Benannt sind die Spiele nach dem Entdeckungsort „Oberufer“ in der heutigen Slowakei. Heutige Aufführungen halten sich gewöhnlich an den Originaltext, der sehr volksnah geschrieben und in einem der so genannten „donauschwäbischen“ Dialekte in Reimen abgefasst ist.

Es wird dabei viel gesungen, sowohl solo, als auch im Chor. Typisch für Schauspiele dieser Art ist, dass auch die ernsthaftere Handlung mit recht derbem Humor durchsetzt ist. Dazu kommt die volksnahe Verlagerung des biblischen Weihnachtsgeschehens in eine bekannte Umwelt. So beklagen sich die Hirten auf dem Feld über die Kälte, rutschen wiederholt auf dem gefrorenen Boden aus und versuchen, sich gegenseitig ihre Handschuhe zu stibitzen. Dem Spiel vorangestellt sind, teilweise scherzhaft, Huldigungen, z. B. an die Requisite Hut. Dergleichen Huldigungen waren im Mittelalter oft üblich.

Das Spiel zeichnet sich durch echtes und unmittelbares Empfinden der Weihnachtsgeschichte aus und ist deshalb mit dem Urtext – und gerade auch für Kinder – gut nachzuvollziehen und zu erleben.

Oberuferer Christgeburtsspiel des Kollegiums der Freien Waldorfschule Böblingen, öffentliche Aufführung: Dienstag, 20. Dezember 2022, 19:00 Uhr in der Scheunen-Kirche im Hofgut Mauren/Ehningen. Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!